Patenhunde

Cardo


Geboren November 2015, Rüde

Unser Cardo ist ein kleiner, frecher Spitzbub. Er weiß schon genau, was er will.
Außerdem ist er ein kleiner Foto-Junkie 🙂 Wo die Kamera war, war auch er. Posen kann er schon wie ein Großer und schaute ständig, ohne mit der Wimper zu zucken, direkt in die Kamera.

Monti


Geboren Oktober 2013, Rüde

Monti kam mit seiner Mama und seiner Schwester zu uns.
Am Anfang war er sehr ängstlich und hat sich mit seiner Schwester in der Hundehütte versteckt.
Seine Ängstlichkeit hat sich mittlerweile etwas gelegt, aber er lässt sich nicht anfassen. Er ist mit den anderen Hunden in der Nähe von uns, aber immer mit genügend Abstand. Leckerchen nimmt er sehr gerne, aber das war es dann auch schon. Auch spazieren gehen kann er nicht, da man gar nicht in seine Nähe kommt, um ihn anzuleinen.
Er ist ein lustiger Kerl, der im Haus gar nicht auffällt. Aber er ist leider kein Hund für all das, was man mit einem Hund erleben möchte.
Unser Monti wird sein Leben bei uns verbringen. Er ist vermutlich Autist. Ja, so etwas gibt es auch bei Hunden.
Da er sich nicht anfassen lassen möchte, somit auch nicht spazieren gehen kann, lebt er nun schon seit einer ganzen Weile bei uns im Haus. Hier ist er völlig unauffällig, versteht sich sehr gut mit den anderen Hunden und genießt jeden Tag.
Da er in den Garten kann, fällt das spazieren gehen weg. Somit kann er selbstbestimmt sein Leben leben.

Sunshine


Geboren 2009, Hündin, behindert

Unsere Sunshine ist eine lustige und fröhliche Hündin.
Wir haben sie zu uns nach Deutschland geholt, da sie aufgrund eines Geburtsfehlers operiert werden musste. Bei ihr war am rechten Hinterbein das Kniegelenk falsch herum angewachsen. Da ihr das Bein praktisch immer im Weg war, konnte sie nicht laufen und hatte somit auch kaum Muskulatur an den Hinterbeinen. Vor lauter Frust darüber, dass sie sich nicht richtig bewegen konnte fing sie dann an, ihren Schwanz anzunagen.
Nach der Operation, bei welcher ihr das Hinterbein und eben auch der Schwanz amputiert wurden stellte sich heraus, dass sie zusätzlich auch noch eine Verletzung an der Wirbelsäule haben musste. Aufgrund dieser Verletzung ist unsere Sunshine inkontinent.
Auch sie wird ihr Leben bei uns verbringen.

Astra


Geboren 2008, Hündin

Kampfschmuser gefällig? Dann sind Sie hier richtig 😊

Astra ist eine wunderschöne Mischlingshündin, die als Welpe von uns vermittelt wurde. Nach 3 Jahren kam sie zu uns zurück, da sie einen großen Beschützerinstinkt entwickelt hatte und es mit den Kindern Probleme gab.
Astra ist verträglich mit anderen Hunden und ist bei uns sehr gehorsam. Sie ist sehr gelehrig, geht sehr gerne spazieren und passt mit ihrem Partner Floh auf unseren Kindergarten auf.
Lange haben wir ein neues Zuhause für sie gesucht. Leider kann sie nur bei einem sehr erfahrenen Hundehalter einziehen, da sie nicht nur freundlich ist, sondern auch mal zwickt. Da wir sie und Floh nicht trennen wollten, da die beiden sich wirklich sehr lieben, haben wir beschlossen, dass die beiden bei uns alt werden dürfen. Denn zwei schwierige Hunde zu managen, ist eine wirklich große Herausforderung.
Sollte sich aber irgendwann doch noch eine Möglichkeit auf ein eigenes Zuhause ergeben, würden wir uns sehr freuen 🙂

Floh


Geboren September 2010, Rüde

Floh ist ein sportlicher, neugieriger und für alles offener Rüde, der schon seit seinem 4. Lebensmonat bei uns lebt. Auch er hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Dies führt leider dazu, dass er ihm fremde Menschen überhaupt nicht mag und dies auch sehr deutlich zeigt.
Wenn man ihn kennen gelernt hat, ist er ein sehr verschmuster und liebenswerter Kerl. Der Umgang mit ihm erfodert ein klares Management, Besuch und vor allem Kinder mag er überhaupt nicht. Aus diesem Grund darf er mit seiner Partnerin Astra bei uns alt werden.

Bessy


Geboren 2007, Hündin

Bessy war bereits vermittelt, ist aber nicht dauerhaft in ihren Familien klar gekommen. Sie hat uns deutlich gezeigt, dass sie ihren Lebensabend bei uns verbringen möchte: ungestört, selbstbestimmt, ihre kleinen Gassirunden genießend. Die kleine „Grand Dame“ hat ihr eigenes kleines Refugio und kann dort einfach so sein, wie sie will.

Kommentare sind geschlossen.