Erwachsene Hunde

Puzzle


Geboren: November 2017
Rüde, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert
etwa 60 cm hoch

Unser Puzzle ist ein lieber und netter Kerl, der Menschen mit Hundeerfahrung sucht.
Er hat in seinem ersten Zuhause einen Schutztrieb entwickelt und möchte am liebsten keine fremden Menschen in seinem neuen Zuhause haben. Leider wurde daran nicht gearbeitet sondern er wurde wieder zu uns zurück gebracht als er dieses Verhalten verinnerlicht hatte. Man kann an diesem Schutztrieb arbeiten, muss aber anfangs eine Möglichkeit haben, ihn bei Besuch sicher unterzubringen.
Dazu kommt, dass Puzzle ein Frauenhund ist. Männer mag er nicht sonderlich und zeigt dies, indem er sie in die Beine zwicken möchte. Bei uns kuschelt er aber auch mit einem Mann, der sich die Zeit genommen hat, ihn kennen zu lernen.
Puzzle ist gelehrig und möchte etwas erleben. Wenn man sich mit ihm beschäftigt, ist er sofort dabei. Er lässt sich abrufen und ist mit anderen Hunden verträglich.
Wir wünschen uns für ihn, dass er nach der langen Zeit bei uns nun nochmal eine Chance auf ein schönes Zuhause bekommt.

Dragut


Geboren: September 2015
Rüde, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert
etwa 30 cm hoch

Unser Dragut ist ein wirklich lieber und freundlicher Kerl. Er lebt mit Dragosta zusammen und die beiden verstehen sich wirklich sehr gut.
Bevor Dragut ausziehen kann, muss er noch an seinen Beinen operiert werden. Hier hat er deutliche Fehlstellungen – vermutlich aufgrund von zu schlechtem Futter in seiner Welpenzeit.
Interessenten dürfen ihn gerne besuchen kommen – vielleicht klappt es ja und er findet seine neue Familie schon vor seiner Operation. Dann könnte er sich bereits in seinem neuen Zuhause erholen.

Yukon


Geboren: August 2016
Rüde, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert
groß

Unser Yukon ist ein größerer sportlicher Hund, für den wir hundeerfahrene Menschen suchen.
Wer einen Hund zum Arbeiten sucht, für den ist Yukon genau der Richtige. Er liebt es, wenn man sich mit ihm beschäftigt und genießt seine Streicheleinheiten.
Da Yukon sich stark an seinen Menschen bindet, übernimmt er die Rolle des Beschützers. An diesem Verhalten kann gut gearbeitet werden, man muss sich dessen aber bewusst sein. Als Familienhund ist Yukon nicht geeignet.
Am liebsten wäre uns eine Bezugsperson. Diese sollte ihn anleiten, mit ihm an seinem Schutztrieb arbeiten und mit seinem Verhalten umgehen können. Wen unser Yukon ins Herz geschlossen hat, ist ein Freund fürs Leben.
Spazieren geht er sehr gerne, schnüffelt sich sehr interessiert durch die Wiesen und läuft schön an der Leine.
Yukon ist mit Hündinnen verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Kisela


Geboren: Februar 2016
Hündin, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert
etwa 30 cm hoch

Unsere Kisela kam im Oktober 2016 zu uns und wartet noch immer auf ihre Menschen. 🙁
Sie ist eine lustige kleine Dackel-Mix-Dame, was man sich nicht vorstellen kann wenn man sie kennen lernt.
Leider zeigt sie sich immer von ihrer schlimmsten Seite. Sie bellt wie verrückt und verkriecht sich in einer Ecke. Kisela braucht ein wenig Zeit, um Vertrauen zu fassen. Wenn man sich mit ihr beschäftigt, taut sie sehr schnell auf.
Bei uns ist sie aufgeschlossen, schmust sehr gerne und freut sich, wenn man etwas mit ihr unternimmt.
Kisela geht gerne spazieren, findet aber manche Situationen gruselig. Wenn man sie unterstützt, ist sie jedes mal unheimlich stolz, wenn die „Gefahr“ gebannt ist. 🙂
Probleme mit Artgenossen hat sie nicht, sie spielt auch mit ausgewählten Rüden, sucht aber einen Einzelplatz. Sie zeigt deutlich, dass sie die Zuwendung nicht teilen möchte.
Katzen sollten in Kisela´s neuem Zuhause nicht leben. Diese akzeptiert sie nicht.
Irgendwo gibt es doch bestimmt Menschen, die sich Zeit nehmen und erkennen können, was in ihr steckt!

Kommentare sind geschlossen.